Artikelbild für den Rixe-Baubericht

Moped Rixe Baujahr 1967

Artikelbild für den Rixe-Baubericht

Mein Vater hat in jungen Jahren mal eine Rixe RS50 Baujahr 1967 gefahren. Als nach intensiver Nutzung eine Überholung anstand, wurde diese lediglich vorbereitet, die Rixe nach einem Anfall von Lustlosigkeit im Keller eingelagert.
Das Moped ist ein echtes Original meiner Heimatstadt, die Bielefelder Mopedfabrik Rixe produzierte seit 1922 im Ortsteil Brake schicke Zweiräder, zumeist mit Sachs-Motoren.
Dreiundzwanzig Jahre nach der Einlagerung umfasst mein Führerschein für begleitetes Fahren mit 17 auch die Klasse M. Damit ich auch unbegleitet unterwegs sein kann, wird die Rixe wieder ausgemottet und fit gemacht. An dieser Stelle möchte ich den Wiederaufbau dieses kleinen Stücks Geschichte dokumentieren.

Das Moped nach der Restauration

Zunächst einmal wurden alle Teile in die Werkstatt gebracht. Die Basis stellt sich als erstaunlich gut heraus, alle Teile waren abgeschliffen oder sandgestrahlt und somit lack- sowie rostfrei. Lenker und glänzende Anbauteile wurden damals noch frisch verchromt, ein Großteil der Verschleißteile erneuert.

Zur Kontrolle der Vollständigkeit und Passgenauigkeit wurde das Moped trocken zusammengebaut, der Rahmen dafür an der Decke aufgehängt.

Ein paar Kleinteile fehlten wie sich herausstellte tatsächlich. Dazu gehörten unter anderem Pedale, eine funktionstüchtige Klingel, ein Rückspiegel, das hintere Kettenrad war stark abgenutzt.
Nach der anschließenden Demontage wurden die Teile für die Lackierung vorbereitet. Es sollte eine klassisch wirkende Cremefarbe werden, wir haben uns für RAL 1015, auch bekannt als Taxifarbe, entschieden.

Auch die originale Betriebserlaubnis ist wieder aufgetaucht. Das Moped war 1985 zuletzt angemeldet und ist wohl bis 1984 gefahren worden.
Hier die gesammelten technischen Daten:

Rixe RS50 St2 Ausf. A

  • Baujahr: 1967
  • Motor: Sachs 50/MB Ausführung C, 2,66 PS bei 4900 U/min, 47 cm³ Hubraum
  • Leergewicht: 50kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 39,9 km/h
  • Vergaser: Bing 1/12/155
  • Übersetzung: Kettenritzel 13 Zähne, Kettenrad 32 Zähne, Kette: 1/2” × 3/16”
  • Nabe: Sachs
  • Reifengröße: 23×2.00

Während die Teile beim Lackierer waren gab es auch anderswo genug zu tun. Der Lenker wurde zum Beispiel vom Verchromen so dick, dass die Griffe an den Enden nicht mehr passten.
In der Zwischenzeit sind mir auch einige neue/gebrauchte Teile zugelaufen, zum Beispiel neue Pedale und ein Kettenritzel von Ebay. Die Aufnahme des Magura-Kupplungshebels war leider gebrochen. Hier habe ich über einen Sachs-Vertragshändler (Zweirad Holtkämper in Bielefeld) originalen Ersatz bestellen können. Bei Ebay habe ich auch noch eine klassische Rixe-Klingel ausfindig machen können. Im Fahrradgeschäft habe ich Bowdenzüge bekommen, die Enden dann teilweise mit der Feile an die Aufnahmen angepasst. Neue Schläuche für die Räder konnte ich dort ebenfalls bestellen.

Nach der Lackierung konnte der erneute Zusammenbau beginnen. Dabei wurden wenn möglich neue Schrauben mit schlichtem rundem Kopf und Innensechskant verbaut.

Die originalen Lager der vorderen Schwinge waren ziemlich ausgenudelt, was in der Vergangenheit bei Schlaglöchern zu einem unkontrollierbaren Schlackern in der Lenkung geführt hat. Als Ersatz wurden neue Hülsen aus Messing gedreht.

Leider habe ich kein passendes tellerförmiges Kettenrad mit Fünflochaufnahme für hinten auftreiben können. Hier habe ich ein normales Kettenrad mit 32 Zähnen gekauft mittels selbstgebautem Adapter verbaut. Durch diesen wurde der Platz zwischen Kettenschutz und Kette ziemlich eng, da das originale Kettenrad dünner baut.

Der Motor lief nach dem Einbau sofort und ohne Probleme, ich fahre mit 1:25 Zweitaktgemisch. Motortechnisch musste ich also gar nichts machen, es konnte gleich los gehen.
Die 35 Kilometer lange Strecke von der Werkstatt nach Hause wurde schon kurz nach Abfahrt unterbrochen. Der Motor zündete nicht mehr, weil die Zündkerze einen Faden gezogen hat (und das sollte nicht das letzte Mal bleiben).

Metall-Klippser vom Schnellhefter sind dünn und hart genug zum Entfernen von Kerzenfäden

Nach weiteren 500 Metern hat sich die Schraube, die das Dekompressionsventil ersetzt, sich losgerappelt. Ohne Kompression kann das Gemisch nicht zünden, ich stehe abermals am Straßenrand. Also doch wieder das originale Deko-Ventil…
Auch der anschließend einsetzende Starkregen kann mich in meinem jugendlichen Leichtsinn nicht davon abhalten, die Fahrt dennoch durchzuführen – zum Glück ab dann ohne weitere Zwischenfälle.

Auf dem nicht ganz trockenen Rückweg

Von da an brachte mich das Moped zwei Jahre lang regelmäßig zur Schule und auch sonst so ziemlich überall hin. Man kann im Verkehr gut mitfließen, der Verbrauch liegt bei etwa 2,4 Litern pro 100 Kilometer inklusive Zweitaktöl.

Bild vom vorerst fertiggestellten Moped

Nach dem Aufbau steht sie schon gut da. Kleine Veränderungen folgen dennoch.

Dies natürlich nicht ohne das ein oder andere Wehwechen, alles andere wäre auch langweilig. Der originale Benzinhahn stellte sich beispielsweise als undicht heraus. Ersatz zu besorgen war schwierig, da Benzinhähne mit einem M12x1,5 Gewinde nicht sehr weit verbreitet sind. Es hat jedoch sehr geholfen, die Korkdichtung umzudrehen. Eine andere Möglichkeit ist das Zuschneiden einer neuen Dichtung aus rohem Dichtungsmaterial, bislang hält es aber dicht. Auch waren die alten Reifen schon ziemlich porös, also habe ich neue Weißwandreifen von Continental verbaut, die ich beim Reifenhändler meines Vertrauens in der Größe 23×2.00 bestellen konnte.

Damit war das Moped dann vorerst komplett. Zwischenzeitlich gab es noch einen Benzinfilter und einen Rückspiegel (Standardmodell aus dem NSU Quickly Sortiment) sowie ein paar andere Kleinteile.

Bild von der Rixe nach der Restauration

Nach ein paar Jahren Einsatz fängt jetzt die Kupplung des Sachs 50/MB Motors an zu rutschen. Die Rixe steht für eine kleine Revision wieder auseinander gebaut in der Werkstatt. Das Kupplungsproblem soll sich durch Wechseln des Automatikgetriebeöls zwischen 100km-Fahrtintervallen wieder in den Griff bekommen lassen, wie mir ein Spezialist bei Motor-Talk empfahl – so weit bin ich aber noch nicht.
In der Zwischenzeit konnte ich auch ein passendes Kettenrad für hinten ergattern, durch das die Adapterlösung ersetzt werden kann.

73 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    deine Rixe ist echt schön geworden. Gerne würde ich noch mehr Bilder über die Restaurierung der Rixe sehen.

    Ich werde nächstes Jahr auch eine Rixe restaurieren. Eine Standard-Luxus. Was ich gesehen habe ist allerdings nicht in einem guten Zustand, sondern in 3 Waschzubern verteilt mit eininges an Rost. Da werden 3 Monate nicht reichen.

    Kannst du mir auch mit Andressen für Ersatzteile weiterhelfen?

    Vielen Dank

    Ralf

  2. hallo

    bin 50 jahre und habe keinen führerschein ….. gibt es eine möglichkeit die rixe zu drosseln oder kann ich sie als mofa fahren?
    eigentl. ja 25km/h …….
    danke für die evtl. antwort und ein frohes neues jahr
    mfg
    michael

  3. Hallo Michael,
    für die Rixe sind mir keine Drosselungssätze bekannt. Der einzige Weg wäre demnach die Einzelabnahme vom Tüv, was von den Kosten sicherlich mit einem Führerschein der Klasse M vergleichbar wäre. Es gibt jedoch auch echte Mofas der Marke Rixe, die mit einem Sachs-Mofamotor ausgerüstet sind. Zum Beispiel der Sachs RS50 MF. Der hat dann einen anderen Vergaser als die Mopedmotoren und somit nur ca. 1,3 PS. Hoffe, ich konnte helfen. Ebenfalls ein frohes neues Jahr!
    Gruß, Moritz

  4. Hallo ich habe eine alte Rixe mit Papieren, wollte sie reparieren. Mir fehlt die Tachoscheibe ,ein Pedal und links der Schalthebel am Lenker ist ab. Wo bekomme ich die Teile?ich Wohne in 38106 Braunschweig Danke im voraus.

  5. Hallo,

    ich habe mir eine Rixe gekauft. Sie ist Baujahr 68. Bis die so aussieht wie deine, wirds noch einige Zeit dauern.
    Da ich dafür keine Ppiere habe, wollte ich dich bitten mir mal eine Kopie deiner Papiere zu schicken, damit ich mal die Daten habe.

    Danke Jürgen

  6. Hallo
    Habe eine Rixe Export de Luxe in sehr gutem Original Zustand, sind paar kleine Reperaturen zu machen, wer hat eine Adresse in NRW oder im WWW wegen Teilen. Danke schonmal.

    mfg mario.m

  7. Hallo
    Ich habe gerade eien Rixe Rs 50 M restauriert und hätte noch ein paar Fragen so wie interesse an deiner Dokumentation, wäre sehr nett, wenn du dich mit Bildern bei mir melden würdest.
    gruß
    Dietrich

  8. deine Rixe ist echt super geworden. Wäre es möglich mir ein paar bilder zu schiken?

    Ich hab selbst auch eine Rixe mod.RS50 Typ:C Bj.75 hab sie diese woche zuendegetellt, müsste aber noch wissen was die für eine reifen größe hat.
    Könntest du mir da weiter helfen?
    Mit Grüßen und dank.
    Pedro

  9. Mario.M5: Ich habe mich per Email bei dir gemeldet.

    Dietrich: Eine Art Mini-Dokumentation (das, was ich überhaupt festgehalten habe), findest du unter http://board.mofapower.de/207067-1.html mit ein paar Bildern. Solltest du speziellere Bilderwünsche haben, melde dich. Knipsen kann ich ja immer noch ;)

    Pedro Marcal: Es wäre schön, wenn du mir sagst, was du für Bilder haben möchtest, dann suche ich welche raus oder mache neue und schicke sie dir dann. Zu den Rädern bzw. Reifen habe ich folgende Informationen: Räder und Reifen 2-19 (23 – 2.00), Reifen habe ich die Continental KKS10WW (Weißwand). Ich hoffe, ich konnte helfen.

  10. hab mal auf die felge geschaut da steht 2 1/4 -21, kanste mir da mal weiterhelfen?
    oder ist das die größe die du mir gesagt hast 2-19 (23 – 2.00)?

    Hatte dir auch eine mail gesendet, danke dir sehr für deine shnelle antwort und hilfe.
    Mfg
    Pedro

  11. moin,
    ich habe eine necko luxus mit einem 50/mb (nicht original) und bin dabei sie für meine tochter herzurichte. ich benötige einige ersatzteile, wie z.b. kurbelwelle und wellendichtringe usw. hast du mal einen tip für mich.
    dank dir im vorraus, daniel

  12. Hallo!
    Ich würde gerne Ihre Hilfe in Anspruch nehmen!
    Suche Farbe,Lack für meine Rixe RS 50 M Baujahr 1972.
    mfg
    fe

  13. Hallo Moritz, habe eine Rixe RS50 von 1950, bruche für das Hinterrad eine Halbnabe und ein Kettenrad mit 28 Zähnen was ein Innengewinde von M38X1 links hat. Weißt Du wo man Ersatzteile für die F&S Nabe bekommen kann ? Gruß Rainer

  14. Hallo Moritz.*SUPER RIXE SEHR SCHöN ..Frage: Würdest Du deine zauberhafte Rixe evtl..verkaufen an Mich?!…Bin sammler und hätte sehr interesse an deiner…..meld dich mal per mail..send paar nähere foros von deienr an mich..härzliche dank,-) Gru Laurent..komme übrigens aus der Schweiz/Zuerich—PS: Das L in der e-mail ist dan klein zuschreiben habs nur gross gemacht weil immer vile denken es sei ein i

  15. Laurent: Die Rixe steht nicht zum Verkauf, da muss ich dich enttäuschen. Das Moped wurde von meinem Vater zu meinem Onkel zu mir weitergereicht, der nächste Fahrer wird mein kleiner Bruder sein. :-)

    Rainer: Hab dir gemailt!

  16. moin,
    nun benötige ich auch noch papiere. normalerweise ist die necko luxus mit einem ilo motor ausgestattet, aber ich probiere es mal mit dem sachs 50/2. ich benötige für den tüf aber eine kopie von einer necko, kann mir jemand helfen?
    daniel

  17. hallo
    ich hab mir eine alte rixe rs 50 duo von 1959 restauriert
    allerdings fehlen mir alle papiere lediglich fahrzeuggestellnummer baujahr marke sowie typ sind bekannt
    wäre toll wenn mir da jemand weiter helfen könnte
    vielen dank im vorraus
    uli

  18. Hallo,
    erstmal ein dickes lob für deine restaurierung!
    Ich habe nun auch vor meine Rixe RS50 Bj. 1958 zu restaurieren. Im Internet finde ich natürlich keine Reperaturanleitung oder ersatzteile.
    Kannst du mir evtl. ein paar Links, Kontaktadressen und ein paar Fotos deiner Rixe per E-Mail zukommen lassen?

    vielen dank im vorraus

    Mfg aus Würzburg
    Benedikt

  19. Hallo,

    habe für meinen Sohn heute eine RIXE RS 50 Duo gekauft. Ich benötige einen Gazug. Weisst Du woher ich den bekommen kann?

    Beste Grüße
    Peter

  20. hallo Moritz wollte eine rixe wieder fahrberet machen, aber leider finde ich keinen händler in meiner umgebung. könntest du mir da weiter helfen?? danke

  21. Hallo Moritz

    ich habe auch eine Rixe von meinem Grossvater aufgetrieben
    und sie läuft auch schon sehr gut.
    Nur das Problem der fehlenden Papiere habe ich auch.
    Könntest du mir da weiterhlfen?

    Vielen Dank und herzliche Grüsse aus Freiburg i. B.

  22. Hallo Moritz
    Ich habe Gestern mit meinem Sohn aus dem Keller von Opa eine Rixe Duo- S RS 50 ausgegraben, der Zustand des Motor, Rahmen und so weiter ist nicht schlecht aber die Kotflügel vorne und hinten sind etwas heftig verrostet Kannst du mir weiter helfen wo mann solch kriegen könnte.
    Wir möchten dieses schnukelige ding wieder zum leben erwecken.

  23. Hallo Moritz, ich werde demnächst mit der Restauration einer Rixe Modell III Export de Luxe Super Bj. 1957 beginnen. Fallls du noch ein paar Bilder von der Arbeit an deinem schönen Moped hast, würde ich mich sehr freuen wenn du mir diese schicken könntest. Wie auch immer, danke für deine Aufmerksamkeit.

    Gruß Hans – Peter.

  24. Hallo,

    ich habe mir letzte Woche eine Rixe RS50 St 2 Ausf. A aus dem Baujahr 67 gekauft (siehe Link). Mein Vater und ich sind Fit in der Restaurierung von Kreidler und Zündapp Mopeds aber die Rixe ist Neuland. Leider sind auch einige kleinteile defekt, z.B. das Rücklicht, der Tachoantrieb und der Schalter in der Lampe. Papiere vom Mopded waren leider auch nicht mehr vorhanden.

    Ich währe die sehr dankbar wenn du mir eine Kopie deiner Betriebserlaubnis schicken könntest, diese würde die Zulassung sehr vereinfachen. Auch über einige Adressen von Ersatzteilhändlern für Rixe- und bzw. Sachsteile würde ich mich sehr freuen.

    mit freundlichem Gruß
    Hendrik Voss

  25. Hallo Moritz,
    ich habe eine Sachs Hercules MK 50 BJ 1966 mit einem Sachs 50/MB Ausführung L, 4-gang. Kupplungs- und Schaltprobleme. Bevor ich den aufmache, wäre es gut eine Rep-Anleitung zu finden. Für Tipps wo oder vielleicht sogar eine Kopie von dem was du so hast,gerne gegen Vorkasse, würde ich mich fett freuen.
    Grüße ICKE

  26. Hallo Moritz,
    eine sehr schöne Restauration. Habe eine RS 50 Bj 1960 geschenkt bekommen und suche nun Ersatteile oder Reperaturanlitung.
    Wäre schön wenn du mir einen Tip geben könntest wo ich eventuell noch Ersatzteile bekommen könnte.

    Dank im vorraus

    Gruss Sascha

  27. Hallo Moritz nun siehst du mal meine Rixe RS50 Export De
    Luxe /// Drei Baujahr 1957..Selbst restauriert habe…nette Grüsse L.Furegati

  28. hallo moritz
    du hast echt ein schönes moped…
    sitze im moment selber anner rixe… (der zustand war echt mies aber jetzt ist sie fast wieder komplett… es fehlen noch die reifen und das wars ….=) ich weiss das die damals 50 lief .. wie sieht das bei dir aus?!

    gruß

    jothoo

    ps über die restaurations fotos und noch ein paar wie die jetzt ist würde ich mich freuen

  29. Servus,

    schickes Moped, habe vor kurzem ne RS50 Bj.69 erstanden, wird nun gerichtet, nur fehlt mir am Motor unten auf Getriebeseite eine Schraube, ist die fürs Getriebeöl? oder wie wird geschmiert, Fett?, gibts irgendwo ne Explosionszeichnung oder besser ne Rep.-Anleitung zu bekommen?

    Danke

  30. Hi,

    gehe auch gerade an die Renovierung der RS50 meines Sohnes. Freu mich. Wird bestimmt gut. Wenn jemand Tipps für Ersatzteile hat, ist er sehr willkommen.

    Beste Grüße

  31. Olli, Sascha, Laurent: ich habe mich bei euch gemeldet!
    Peter: Schau doch mal in den Blog-Post, dort habe ich ein paar Tipps für Ersatzteilbezugsquellen eingefügt.

  32. Hallo Moritz,
    ich bin auch gerade dabei eine Rixe Typ RS 50 IV Erstzulassung 1971 Ausführung A herzurichten.
    Der Motor ist ein Sachs 50/MB Ausführung C 2,6 PS 4900U/min. 47ccm 39km/h
    Leider hab ich keine Ahnung wo ich Züge,Kupplung usw her bekomme wenn diese mal kaputt gehen.
    Da auch ein Ölwechsel ansteht müßte ich wissen welches Öl und wieviel.
    Kannst du mir da weiterhelfen? leider finde ich zu wenig auskunft im WWW :-(
    Gruß Olaf

  33. Hallo Moritz,

    ich habe vor über 20 Jahren eine rixe rs 50 g, Bj 69 erworben. Habe sie damals auseinandergebaut, lackieren lassen und in Einzelteile weggestellt. Jetzt wieder rausgeholt und möchte sie zusammenschrauben, allerdings weiß ich nach so langer Zeit nicht mehr wie sie zusammengehört. Deshalb meine Frage an dich ob man jrgendwo eine Anleitung bzw. Explosionzeichnung bekommen kann da ich kein Schrauber bin.
    Gruß
    Franco

  34. Hallo,
    Erstmal riesen lob an dich, die rixe ist echt der Hammer, habe
    mir eine restaurations bedürftige rixe gekauft, Bj.78 mit 7tausend Kilometer..
    Da ich keine papiere habe, würde ich dich bitten
    mir die kopie deiner Papiere zu schicken, damit ich die daten habe. VIELEN DANK:)

  35. Hallo Moritz.

    Ich habe auf einem Bauernhof eine alte Rixe gefunden. So wie ich das Modell erkenne, ist es eine „oliv“-farbene Rixe Standard, Bj. ca. 1954. Das Moped ist noch komplett – bis auf das Rücklicht (nur noch in Bruchstücken vorhanden). Im Netz habe ich bisher weder einen Abdruck der Betriebserlaubnis noch entsprechende Rücklichter gefunden. Könntest Du mir da weiterhelfen?

    gruss tom

  36. Hallo
    habe eine Rixe Libelle ( Mofa ) die gerade wieder neu aufbauen will.
    Benötige dafür noch ein paar Teile wie zum Beispiel ein Schalldämpfer ( Zigarre )Anschluß zum Krümmer 28 mm Durchmesser 60 mm und hat eine Länge von 570 mm,
    Reflektor für die vordere Lampe Durchmesser 95 mm für 6V 15W.
    Kannst Du mir dabei helfen wo ich diese Teile bekomme !?
    gruß
    Volker

  37. Hallo allerseits,

    ich habe eine Rixe RS 50 Modell Derby (EZ Dez. 64, Sachs 50/3 MLF, 1,8 PS)im Schuppen stehen, die ich gerne restaurieren möchte.

    Hat vielleicht jemand hilfreiche Erfahrungen, Explosionzeichnungen, Anleitungen und/oder Tipps, wo ich gut an Teile komme?

    Viele Grüße
    Holger

  38. Hab eine Rixe RS50 B Baujahr 1974 mit Sachs Motor 501/ A Dreiganggetriebe 2,7 PS weist du wieviel Getriebeöl
    ins Moped kommt.

    Mit freunlichen Grüßen

    U. Rudolf

  39. Hi,
    sehr schöne Rixe! Habe gerade eine Rixe Bj. 64 Mokick 3 Gang Fussschaltung im Keller die ich restauriere. Woher hast Du die schönen Weißbandreifen. Gibt es da einen Link?

    Vielen Dank im Voraus,

    Konsti

Schreibe einen Kommentar


(required)

vierzehn − 4 =