Gisbert zu Knyphausen – Melancholie

Auf besonderen Wunsch von Thomas gibt es heute einen Tab zu Gisberts ‚Melancholie‘.

Gitarren-Tab

Kapodaster auf die 1!

Intro & Vers:

   Cm            Cm9         Am
E|-------3-------------3-1-0-------0-------0-------0-------0-
H|-----------------------------------------------------------
G|-----0---0---0-----0-----------2-------2-------2-------2---
D|---2-------2-----0-----------2-------2-------2-------2-----
A|-3-------------2-----------0-------0-------0-------0-------
E|-----------------------------------------------------------

       Cm            Cm9         Am
E|-----------3-------------3-1-0-------0-------0-------0-------0-
H|---------------------------------------------------------------
G|---------0---0---0-----0-----------2-------2-------2-------2---
D|-0h2---2-------2-----0-----------2-------2-------2-------2-----
A|-----3-------------2-----------0-------0-------0-------0-------
E|---------------------------------------------------------------

Refrain

   Cm      Cm9     Am
E|---------------------------------
H|-------1-------1-------1-------1-
G|-----0-------0-------2-------2---
D|---2-------0-------2-------2-----
A|-3-------2-------0-------0-------
E|---------------------------------

Songtext

Wo immer ich auch bin - Du bist bei mir.
Stehst da, so selbstverliebt und arrogant und
grinst mich an.
Voller Genugtuung streust du eine handvoll
Zweifel in mein kleines Glück.
Ach bitte nimm sie zurück,
Melancholie,
nimm sie zurück.

Was hast du der Menschheit jemals Gutes gebracht?
Außer Musik und Kunst und billigen Gedichten?
Hast du darüber schonmal nachgedacht?
Ach so klappt das nie,
Melancholie,
so klappt das nie.

Du weißt ja,
eigentlich mag ich dich
sehr gerne,
Wenn du nur ab
und zu mal deine Fresse halten würdest.
Aber du zerredest mich solange,
bis ich nicht mehr weiß,
wo ich bin und was ich will.
Komm sei endlich still,
Melancholie,
sei endlich still.

Was hast du der Menschheit jemals Gutes gebracht?
Außer Musik und Kunst und billigen Gedichten?
Hast du darüber schonmal nachgedacht?
Ach fick dich ins Knie
Melancholie,
du kriegst mich nie klein.
Fick dich ins knie,
Melancholie,
du kriegst mich nie klein.

16 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. hey hi Thomas! =) Erst Olli Schulz jetzt Gisbert. Schön immer weiter so

    und natürlich vielen dank an Moritz

  2. Danke für die Tabs!

    Melancholie lässt sich auch sehr gut mit dem Capo im sechsten Bund spielen; begonnen mit G-Dur.

    Gruß

  3. Wahrscheinlich im 7ten wie im 6ten; ist lediglich eine andere Tonlage.

    Ich habe es nicht nach TABs gespielt, und bin im Tabben auch ziemlich miserabel. Es fängt an mit G-Dur (die hohe E-Saite wird nicht angespielt, sondern nur die B-Saite im 3ten Bund). Danach auf der tiefen E-Saite in den zweiten Bund wechseln, B-Saite halten (A-Saite kann losgelassen werden; günstiger für die Fingerhaltung, zudem wird sie nicht angespielt). Alles so belassen und auf der B-Saite in den ersten Bund wechseln, sie komplett loslassen und E-Moll greifen.
    Wenn ihr diese Griffe nacheinander greift, und pro Griff lediglich zum Antesten die tiefe E-Seite, die B- und die G-Saite anspielt, bekommt ihr den Kniff denke ich raus. Allgemein werden sowieso für den Part die A- und die hohe E-Saite nicht gebracht.

    Beim Refrain bleiben die Akkorde gleich, lediglich werden hier die oberen vier Saiten angespielt.

    Die Bridge setzt sich aus A-Moll und der Akkordreihenfolge von den Strophen zusammen; nur dass nach dem G-Dur die G-Saite im 2ten Bund zusätzlich angespielt wird (ist dann also D/F#) und auf A-Moll endet.

    Hoffe, das ist nicht zu kompliziert beschrieben, denn eigentlich ist es ziemlich einfach (:

  4. Sry aber ich versteh gar nichts^^ Ich würds gern auch im 7. Bund spielen kann mir da einer nochmal helfen?!

  5. Ob man das nun im 7. oder 6. Bund spielt, ist ja wumpe. Die Studio Version wird jedenfalls mit einem Capo im 6. Bund gespielt. Mit Capo im 7. Bund wird man eine Version, die identisch mit der Studioversion ist, nicht hinbekommen.

  6. …na denn, auf zum 6. Bund! Am Ende sollte es ohnehin jeder in der Tonlage spielen, in der er auch gesanglich am besten zurecht kommt.

  7. Tag Simon,

    ich verneige mein Haupt vor Deinem Gehör!!!! Hab mir den Song nochmal zu Gemüte geführt und kann Deinen Einwand absolut bestätigen. Der Song wird tatsächlich im 6. Bund gespielt. Komisch, ich war mir so sicher, dass ich den im 7ten hatte. Ich schiebs einfach mal auf den lecker Rotwein und ’ne Matheschwäche ;-)

    Danke also nochmal für Deinen Hinweis,
    Kinski

  8. Hey,

    ist ja kein Problem. Wenn die Gitarre z.B. schon ein wenig verstimmt ist, kann das bissl irritierend sein.

    Aber wie du ja bereits gesagt hast, ist es ja auch egal, in welchem Bund man es nun ja spielt, denn letztendlich kommt es ja nur darauf an, dass man drauf singen kann (wenn man das denn will ;D)

    Gruß,
    Simon

Schreibe einen Kommentar


(required)